Neuigkeiten

Diese Neuigkeiten werden, wenn sie älter werden, gelöscht. Es bleiben nur die Seite vorhanden, auf welche hingewiesen wird.

Hugin_panorama_rom

February 04 2012 19:24:01

Panorama Rom mit Hugin

Ich habe ein recht ansehnliches Panoramafoto von Rom mit Hugin produzieren können: /Bilder/Kamera/Panorama_rom.jpg Das Tool ist wirklich Klasse - das Bild konnte vollautomatisch zusammengefügt werden.

Yesss_NY

January 14 2012 23:47:09

Yesss!

Von A1 habe ich jetzt mal für einige Zeit genug, nachdem sie:

  • Ohne es mir zu sagen die Rechnung erhöht haben (Servicepauschale, als wäre mein Tarif nicht sowieso teuer genug)
  • Mir zuerst sagen, ich kann die Mobilepoints jemand anderen überweisen, dann aber doch nicht.
  • Mir zuerst sagen, ich kann die Mobilepoints auszahlen lassen dann aber doch nicht. Und das aus unterschiedlichen Gründen! Zuerst meinen sie man kann - wenn eine Kündigung bereits lauft - die Mobilepoints nicht mehr ausbezahlen. Und am nächsten Tag heißt es, das man unter 7000 Mobilepoints sowieso nicht auszahlen kann.

Ab sehr bald bin ich deshalb dann im Yesss! Netz - mit gleicher Nummer.

Ich war noch niemals in NY

ist echt ein großartiges Musical! Ich war total überrascht, dass man auch auf der Bühne so schnell Szenen und Kostüme wechseln kann, da wird es einem echt nicht fad und es war sehr lustig! Besonders bemerkenswert ist der hervorragend eingebaute Bezug auf Österreich und viele kleine Details zum Schmunzeln. Ich war ausserdem überrascht wie sie das hinbekommen haben um diese Lieder herum doch eine konsistente und nette Story zu basteln - das hätte ich nicht erwartet. Also bin ich wirklich positiv überrascht!

Gegen Vorratsdatenspeicherung

Da brauche ich nicht viel dazu zu sagen, bitte zeichne mit!

Rudern

June 19 2011 21:14:10

Rudern

Ich bin heute bei der Donaubund Sprintregatta mitgefahren. Unsere fünfköpfige Gruppe beim USI Wien Wettbewerb mit der Zeit 1:26,9 den ersten Platz errudert!

Medaillien übergabe

Kapsch

March 13 2011 21:17:03

Ich arbeite jetzt bei Kapsch TrafficCom, Video&Sensor Solutions, Forschung- und Entwicklung.

Sponsion

October 27 2010 23:16:52

Habe heute den Bescheid erhalten, dass ich den akademischen Grad Diplom-Ingenieur (Dipl.-Ing. oder DI) verliehen bekommen habe. Nochmals vielen Dank für alle Leute die mich während des Studiums unterstützt haben!

Diplomarbeit_fertig

October 05 2010 11:02:51

Alles geht mal vorbei, bei mir jetzt die Uni Zeit. Heute habe ich auch die Diplomarbeit hart gebunden abgegeben und so in drei Wochen sollte ich dann das Endzeugnis bekommen.

Vielen Dank an alle die mich bei der Diplomarbeit unterstützt haben, ohne euch hätte ich es nie geschafft!

Meine Diplomarbeit könnt ihr über ftp und http (6.4 MB, Englisch) herunterladen und das Poster ebenfalls über ftp und http (3,3 MB, Deutsch).

Viel Spass beim lesen, mir hats Spass beim Schreiben gemacht :-)

DiplomarbeitVorstellung

May 01 2010 18:42:12
Am Freitag 7. Mai 2010 um 11:00 stelle ich im Barocksaal vom Rathaus unter anderem meine Diplomarbeit vor. Wer Lust hat zu kommen hier ist das Programm und weitere Infos.

Graz2010

April 26 2010 22:35:36
Vielen Dank für die vielen lieben Geburtstags-Glückwünsche! Am Wochenende war ich in Graz bei wunderschönen Wetter bei den Grazer Linuxtage. Organisatorisch war alles wieder tip-top und auch der Spaß ist nicht zu kurz gekommen.

Offener_Buecherschrank

February 06 2010 10:23:02

Der offene Bücherschrank von Wien hat eröffnet! Jeder ist eingeladen Bücher hinzugeben oder raus zu nehmen.

Beginn Rede Offen

Volksbefragung Wien

January 16 2010 15:05:43

In Wien wird am 11. bis 13. Februar 2010 eine Volksbefragung durchgeführt. Leider gab es Ungereimtheiten bei der Beschließung, die anderen Parteien haben bei der Abstimmung den Sitzungssaal verlassen. Es ging im Speziellen darum, dass zu den einzelnen Fragen suggestive Erläuterungen hinzugefügt wurden. Trotzdem empfinde ich es als positiv dass sie stattfindet. Ich denke schon, dass die meisten Leute sich auch selbst informieren oder bei Diskussionen auch zu anderen Ergebnissen kommen. Das Schweizer Modell, dass es zu dem Abstimmungszettel auch ein Begleitheft und in Zeitungen eine Abstimmungsempfehlung von Parteien gibt, gefällt mir aber wegen der klareren Trennung trotzdem besser.

Sehr positiv ist allerdings, dass Häupl das Ergebnis auch bei niedriger Beteiligung akzeptieren will. Ich hoffe, dass viele Leute trotz eventueller persönlicher Abneigungen zur Befragung gehen. Die 25% als Erfolg zu deklarieren ist geschickt. Dazu würde es ausreichen wenn nur SPÖ Wähler zur Abstimmung gehen. Ich hoffe aber, dass dies nicht stattfinden wird.

Ich freue mich auf jeden Fall schon auf eine rege Diskussion über die Themen und denke schon dass die Abstimmung ein kleiner Schritt zu mehr direkter Demokratie ist.

Fenster_und_Balkon

October 14 2009 14:48:24

Habe jetzt endlich wieder Internet, die letzten Tage hatte ich daheim eine Baustelle. Jetzt sind die Fenster gewechselt und der Balkon ist neu verfliest.

GDB 7.0 ist draussen und unterstützt reverse debugging *juhu*.

Segelschein_A

September 25 2009 19:42:37

Juhu! Ich habe den Segelschein A geschafft.

radtour09

September 12 2009 20:11:47

Tag 1

Nach einer 3-stündigen Fahrt und 317 km bin ich in Salzburg Hauptbahnhof angekommen. Nach dem die Salzach gefunden war, bin ich Oberalm (Mitterau) an Adnet vorbei ins Wiestal weitergefahren. Die Schilder dort empfand ich verwirrend!

Pfeil gerade, dann 45 Grad rechts

z.b. dieser Pfeil bedeutet bei einer normalen Kreuzung (90 Grad), dass man rechts abbiegen soll. Zum Glück gibts dort freundliche Leute die sich auskennen :-)

Nach dem Wiestal Stausee ging es entlang auf einer störend viel befahrenen Straße, über Ebenau, Hintersee nach Faistenau in den Ort. Dort gibts leider nur Di, Do Käserleberkäse (also für mich am Mi nur normalen, war aber sehr gut). Bei Fuschl am See habe ich noch versucht bei Ebenseebach die Hauptstraße zu umgehen. Dort gibt es nach einiger Zeit aber eine Sperre mit Drehkreuz für Radfahrer. Ganz am Ende vom Ort (Fuschl am See) bei einer sehr netten Dame habe ich dann genächtigt.

Da ich nur einen halben Tag zur Verfügung hatte, bin ich laut Gmap Pedometer nur auf 59.3613 km gekommen. Höhenmeter waren von 420 (Salzburg) bis max. 802.

Tour Tag 1

Tag 2

Von Fuschl ausgehend bin ich gleich um 7:00 nach St. Gilgen. Die Straße war dann doch nicht so schlimm, größtenteils gibt es doch einen Radfahrstreifen. Weiter ging es über Winkl, am Krottensee vorbei, Richtung Scharfling, dann aber links nach Unterach am Attersee. Dabei sieht man wunderschön zuerst den Mondsee dann den Attersee. Diese Strecke ist kaum befahren (3 Autos und 1 LKW solange ich gebraucht habe). Außerdem gibt es dort immer einen eigenen Fahrrad Tunnel der auch oftmals Ausblicksmöglichkeiten hat. Weiter bin ich von Weißenbach die 153 (mäßig Verkehr) über den Weißenbacher Sattel. Im Bach hat es extrem schön geformte Felsen und auch ein paar fette Fische. Über Langwies und Ebensee geht es schließlich nach Traunkirchen und Altmünster. Dort sollte man einen Saibling probieren (lokaler Fisch vom See), der schmeckt großartig (lachsfarbend und sehr zart, Gräten lösen sich sehr einfach).

Das sind 64.1666 km, Höhenmeter von 671, 780 und mehrmals auf 420.

Am Nachmittag ging es von Altmünster und Gmunden den Trauntal Radweg entlang bis Ende (Moaristidl). Dann wieder zurück und hinauf auf den (wahrscheinlich) Mitterbergweg. Auf jeden Fall hatte es da oben eine sehr schöne Aussicht. Wieder musste ich die gleiche Strecke zurück, dann nach St. Konrad und Scharnstein. Hier habe ich dann endlich wieder einen guten Radweg gefunden und bin im Hölzl nach Stoiberau. Dann von Steinbachbrücke, Weng nach Emesberg. Bei Pettenbach nördlich vorbei ging es über Pfaffing, Wartberg, Richtung Pfarrkirchen, Aichner, Mandorf Aigen, Adlwang und Waldneukirchen (Fuchs).

Das sind dann nochmals 71.8661 km.

Tag 3

Von Waldneukirchen nach Sierning, Richtung Wolfern, "Pöttl" (war auf meiner Karte nicht eingezeichnet, dürfte recht klein sein). Über Süd-Gründberg gibts dann eine Radroute nach Steyr. In Steyr gibt es dann eine Abkürzung bei der Kirche rechts auf die R7 Route. Diese führt von Kronstorf, Unterhaus (da haben alle Straßen Namen nach Beeren *g*), Enns, Enghagen und da ich keine Lust auf eine Fähre hatte über das Kraftwerk Abwinden-Asten (8km zurück) nach Abwinden nach Gusen.

Die Donauradbahn (R1) geht es dann entlang Mauthausen, Mitterkirchen, Grein, Persenbeug (große Teile auf 3), Kl. Pöchlarn, Ebersdorf, Weitenegg, Hain, St. Georgen und Emmersdorf (gegenüber von Melk).

Das macht dann 149.5384 km.

Tour Tag 3

Tag 4

Am letzten Tag dann schließlich von Emmersdorf an der Donau weiter die nördliche Route. Wichtigste Punkte ist Willendorf (da wurde die berühmte, weil alte Venus gefunden), Spitz, Weißenkirchen, Dürnstein, Stein und Krems. In Altenwörth gibt es nichts zum essen, aber dafür in Zwentendorf (und ein Kernkraftwerk auch).

Das sind dann (sehr ungenau, weil gmap den Radweg und ein paar Brücken nicht kennt wieder 150.9416 km.

Tour Tag 4

Zusammen würden das 424.0079 km ergeben. Das nächste Mal nehme ich dann aber ein Fahrradcomputer und auch eine Kamera mit, versprochen.

Plan Radtour2009

September 08 2009 11:36:36

Die diesjährige Radtour werde ich eher gemütlich angehen. Geplant ist mal morgen mit dem Zug nach Salzburg zu fahren und dann in 4 Tagen ca. 400km zurück nach Wien zurückzulegen.

Mit dem Railjet kann man leider nicht fahren, da die ÖBB mit dem lächerlichen Argument Radfahrer würden beim Ein- und Aussteigen so lange brauchen einfach keine Möglichkeit zur Fahrradmitnahme bietet. Und das nachdem die DB endlich nachgegeben hat und bei neuen ICEs die Fahrradmitname erlaubt.

Und ein kleines Update der HP: Auf der Suche nach einem guten Volltextsuchprogramm in Lenny habe ich doodle und strigi mittlerweilen aus mehreren Gründen verworfen. Als sehr brauchbar hat sich recoll basierend auf xapian herausgestellt. Ich habe es zu den empfohlenen kleinen Programmen hinzugefügt.

Zurueck_von_Schweiz

September 05 2009 23:17:17

Nachdem die Arbeit bei Sofftech abgeschlossen ist und ein paar schöne Ferientage in der Schweiz verbracht habe, bin ich wieder zurück in Wien. Hier noch ein paar Bilder.

Luzern See See Wolken Landung

migrator_and_cmake

September 05 2009 14:20:11

Homephp ist ein geniales Tool um schnell und einfach (cd, mkdir, vi) sehr viel Content zu verwalten (git). Es ist allerdings ganz schlecht geeignet, wenn man ein webbasiertes CMS benötigt. Nach genauer Analyse habe ich allerdings dafür auch einen kleinen Diamanten entdeckt: Plone. Anders als Homephp, welches ausschließlich Dateien kennt und darauf eine html Sicht bietet, arbeitet es sehr content-basiert und bietet dutzende verschiedene Sichten auf den gleichen Content.

Plone

Plone hat man sehr schnell installiert (egal ob auf Linux oder Windows) und mit dem buildout System sind auch add-ons einfach hinzugefügt. Das ganze System ist extrem in sich abgeschlossen und benötigt nur den selbst mitgelieferten Python Interpreter. Es kann als Art Betriebsystem betrachtet welches seinen eigenen Filesystem (ZopeDB) samt Metadatenunterstützung, Applikationenserver (Zope) und integrierten Http, Ftp und Dav Server mitbringt.

Content-Migration

Nach dem diese Entscheidung gefallen war, gab es noch zwei anstehende Probleme: Wie kann ich den Content und wie das Layout migrieren? Für die Content-Migration habe ich ein Tool migrator geschrieben welches von einer lokalen Kopie (mittels wget -r) einer der Webseiten, die das alte CMS verwendet haben, in einem Rutsch nach Plone befördert.

Dazu wird zuerst das nicht-konforme, latin1 codierte HTML4 zu konformen, utf8 codierten XHTML konvertiert, mittels xpath der Content herausgeschnitten, die ganzen harten Formatierungen entfernt und Plone damit über Webdav gefüttert. Das Programm ist in C++ geschrieben. Als Build System habe ich CMake verwendet, von dem ich jetzt restlos begeistert bin. Die Syntax ist extrem einfach, es kann jede Bibliothek mit minimalen Aufwand gefunden werden aber das beste ist: Die ganze Projektstruktur ist extrem sauber (nur eine CMakeLists.txt) pro Ordner und modular (jede dieser CMakeLists.txt ist genau für diesen Ordner zuständig!).

Das Repo ist via git verfügbar:

git-clone git://www.markus-raab.org/git/migrator

kobersdorf_und_waldfest

July 06 2009 13:07:22

Ich war über das Wochende im Burgenland. Am Samstag war das Waldfest in einem echt genialen Ambiente in einem Wald. Dabei wird mit sehr viel Mühe und sehr vielen Ästen eine sehr heimige Atmosphäre geschaffen. Ist sehr zum empfehlen!

Am Sonntag war schließlich die Generalprobe von den Schloss-Spielen Kobersdorf. Passend zu dem Haydn-Jahr wurde "Der Kopf des Joseph Haydn" aufgeführt. Es wäre zwar auch gerade das Jahr der Astronomie, aber Joseph Haydn hat doch sehr viel mit Burgenland zu tun und war damit thematisch sicher besser passend.

Es wurde (fast) das ganze Leben des Joseph Haydn thematisiert, mit sehr lustigen Anspielungen auf den Titelwahn und anderen Eigenheiten Österreichs/Burgenlands. Es war auch geschichtlich sehr interessant, da wirklich ein sehr guter Überblick über sein Leben und seine Musikstücke gegeben wurde.

Beeindruckt hat mich auch die Professionalität der Schauspieler - es wurde auch gesungen, getanzt und Geige gespielt und das jeweils mit einer sehr hohen Qualität. Um auch ein wenig zu kritisieren, die (selten) verwendeten Audiovisualisierungen waren für meinen Geschmack zu auffällig/kitschig (das Universum) oder zu schnell (blaue Visualisierung vor den Regentropfen).

Eine nette Zusatzeinlage hat ein Storch geliefert, er hat sich auf einen der Rauchfänge des Schloßes gesetzt und uns mit Klappern erfreut :-)

grenze_slowakei

July 01 2009 21:04:05

Ich war während des Bundesheers ca. ein Monat lang in Marchegg an der Grenze stationiert. Da jetzt Slowakei zum Glück in der EU ist wollte ich mich davon überzeugen ob dort jetzt eh keiner mehr rumsitzt und die "Grenze" bewacht.

Naturschutzgebiet Eingang Sumpf

Das Gebiet dort ist ja eigentlich sehr schön und die Sümpfe sind tw. auch unter Naturschutz. Die Landschaft hat aber halt einmal so an sich, dass es relativ viele Gelsen und Bremsen gibt.

Flut Feld Flut Feld

Aktuell waren gerade einige überflutete Felder zu sehen.

Festschloss Hof Gartenanlage

Danach war ich im Festschloss Hof, wo direkt davor einer von unseren (bequemeren) Beobachtungspunkten war. Dort konnte ich nichts mehr finden, entweder er wurde komplett abmontiert oder ist sehr gut versteckt :-)

Schloss Niederweiden Bemalter Festsaal

Da beim Eintritt auch noch das Schloss Niederweiden dazugehört hat, habe ich auch das besichtigt.

Donau mit Sonnenglitzer

Programmiersprachen

June 30 2009 11:39:18

Habe heute Programmiersprachen abgeschlossen. Die Aufgabe war es für eine erfundene, nicht existierende CPU, bzw. Architektur ein nicht-triviales Programmset zu schreiben.

Ich habe einige (negative) Erfahrungen mit Assembler und Displaysteuerungen, siehe mein Maturaprojekt und wollte mir so etwas ersparen. Deshalb wollte ich mir eine möglichst komfortable Programmierumgebung schaffen.

Da das Entwerfen einer eigenen Programmiersprache nicht so mein Fall ist und ich den Aufwand ein gcc Backend zu schreiben als zu hoch geschätzt habe, haben wir uns entschlossen eine existierende Architektur zu verwenden und denn Assembler-Code auf unsere Architektur zu transformieren.

Architektur

   ----------
   | C-File |
   ----------
       ||
       ||
       \/
 --------------    --------------    ------------    -------------
 | h8/300-gcc |--- | h8/300-asm |--- | basicasm |--- | simulator |
 --------------    --------------    ------------    -------------

C steht nur so dort, in Wirklichkeit ist es natürlich nur ein Dialekt. Es sind nur vordefinierte globale Variablen erlaubt, ausserdem funktionieren Vergleiche nicht (es wird nicht gültiger Code erzeugt, die Architektur unterstützt es einfach nicht).

Trotz dieser starken Limitationen konnte ich recht viel sogar von C++ zum laufen bekommen. Was sehr gut geht sind Funktionen, diese funktionieren sogar rekursiv und die Stackverwaltung ist sehr zuverlässig. Der mov Befehl wird auch sehr zuverlässig unterstützt. Von C++ waren namespaces und sogar Klassen überhaupt kein Problem. Es funktioniert sogar der Destruktor und damit RAII. Auch Operatoren überladen und Referenzen tun ihren Dienst. Exceptions, RTTI und virtual Dispatch gehen allerdings überhaupt nicht.

Download

Downloaden kann man das ganze hier. Das Skript welches die ganze toolchain der Reihe nach ausführt gibt es hier. Viel Spaß beim ausprobieren, ich freue mich auf Feedback.

party2009

June 10 2009 15:23:57

Es gibt wieder eine Party bei mir!

Linuxwochen2009

April 21 2009 17:54:10

Linuxwochen in Wien ist nun vorbei. Wir können auf recht erfolgreiche Tage zurückblicken, auch wenn einiges nicht ganz geklappt hat. Das Rathaus (bzw. Wappensaalgruppe) hat sich auf jeden Fall als sehr gute Location bewiesen.

Der CERT.at Vortrag hat leider nur Security Probleme in propäritären Systemen (im Speziellen Conficker unter Windows) behandelt. Eine Diskussion ob und wie weit Open Source Betriebsysteme auch so anfällig sind hat leider völlig gefehlt. Obwohl es durchaus aktuelle Anlässe, wie beispielsweise den .desktop Bug gibt.

Der Scalix Vortrag war im wesentlichen ein Werbevortrag für ihr Produkt. Harld Krippel schafft es immer wieder etwas neues über QCake zu berichten. Echt genial fand ich den Vortrag über Kommander von Thomas Groß. Ich bin sehr motiviert das nächste kleinere Projekt einmal damit zu entwickeln.

Nächste Woche ist dann Linuxwochen in Graz, ich bin schon sehr gespannt darauf, was mich dann dort erwartet.

OOP_Skriptum_Update

March 30 2009 10:08:59

Neben dem Zugang über ftp ist jetzt auch eine übersichtlichere Zusammenstellung hinzugekommen. Sie beinhaltet unter anderem auch direkte und indirekte Links die im Skriptum vorkommen.

OOP_Skriptum

March 26 2009 20:31:29

Ich habe ein Skriptum für Objektorientiertes Programmieren in C++ geschrieben. Es war ganz schön viel Arbeit (vor allem im Detail). Ich freue mich auf Feedback!

Lissajous2d

March 24 2009 17:13:41

Ich mache gerade an der Uni einen Kurs Open Geometry. Als erste Aufgabe hab ich mir mal Lissajous Figuren angeschaut.

/Bilder/Computer/OpenGeometry/lissajous_overview.jpg

Das Überblicksbild dürfte noch irgendeinen Fehler beinhalten, bei Ratio ungleich 0 stimmt es nicht ganz mit mit Wikipedia und meinem Physik Skriptum überein.

Zudem habe ich noch eine bewegte Variante gemacht.

/Bilder/Computer/OpenGeometry/lissajous_moving1.jpg /Bilder/Computer/OpenGeometry/lissajous_moving2.jpg /Bilder/Computer/OpenGeometry/lissajous_moving3.jpg /Bilder/Computer/OpenGeometry/lissajous_moving4.jpg /Bilder/Computer/OpenGeometry/lissajous_moving5.jpg

Aber das schönste Bild ergibt sich, wenn das Frequenzverhältnis irrational ist, dann wird das Bild nie fertig (gemacht mit PathCurve).

/Bilder/Computer/OpenGeometry/lissajous_irrational1.jpg /Bilder/Computer/OpenGeometry/lissajous_irrational2.jpg /Bilder/Computer/OpenGeometry/lissajous_irrational3.jpg /Bilder/Computer/OpenGeometry/lissajous_irrational4.jpg /Bilder/Computer/OpenGeometry/lissajous_irrational5.jpg /Bilder/Computer/OpenGeometry/lissajous_irrational6.jpg /Bilder/Computer/OpenGeometry/lissajous_irrational7.jpg

Howtos updated09

March 05 2009 13:28:47

I have created a bunch of Howtos in the Howtos Section! I started with same Latex Basics, describe how you can run a fingerscanner under Debian GNU/Linux, howto press sysreq on a german keyboard and some thoughts about CGI!

But there is also a list of (greater) updates in gute Apps, vi tipps and in the Programmiersektion is now Geordi the genius C++ eval bot mentioned. Have fun reading!

Fosdem2009

February 09 2009 16:51:45

Debian - Bdale Garbee

Next to describing his hobby, it was an interesting overview of how Debian works, that a lot of noise is generated by a small group, some facts about the Debian Social Contract and a bit of history. New for me was that Read Hat considered using .deb in the very beginning, but they stuck to .rpm because of the work they put into it. Hp seems to support Debian.

UCI - John Crispin and Felix Fietkau

Are trying to make something like Elektra, but only targeted to openwrt, which is very unfortunately. It does not use autoconf and its very limited in its functionality, but in contrast to elektra it seems like there is quite a community around it and it is heavily used. The kdb-tool is called uci there. They made quite a different design that "uci set" actually does not change configuration, but a "uci commit". You could implement that on elektra too, but it is not done. They are trying to have a backend support (especially something like the daemon in elektra).

Wt - Web Toolkit

This was actually the highlight of the FOSDEM. On a really tiny embedded hardware with an ARM 180MHz they showed some running full-blown Webapplications, using AJAX. Even better, Wt can fall back to static pages when the browser does not support it. They even got forward/backward of the browser working, incredible. I just looked a bit at there very active mailinglist and it seems like they really hit the right decisions: using boost::signal, boost::asio and boost::thread they don't lack of the problems of Qt, but have the same spirit. I will certainly look deeper into it and consider rewriting my homepage in it (I must get away from php4 anyway).

Postgres Replication

The talks was deeply technical (no problem from my side on that) but also heavily require a deep knowledge of postgres internals, which I unfortunately don't have. But it was encouraging to try out something great! I wish Postgresql to achieve what was said: To get the best Database in the world.

Augeas - Raphael Pinson

First confused by the completely other articulation than I thought, the talk was quite interesting. They try to use a (subset of) XPATH to express which key they want instead of a normal path to the key. The tree augeas builds is quite strange and apparently just takes over filesystem semantics with no abstraction. The (x)pathes are also a bit too long, e.g.: /file/etc/hosts/1/ipaddr compared with system/hosts/name in elektra (1 means the first entry, as if it had any meaning).

Whats really great in augeas and the technology I would love to see in elektra is the tree transformation. I feel very sorry that augeas did not perceive their chance to write a global configuration system. In the end its just a way to support some files lying around in /etc on some Linux systems. No integration. No abstraction.

Solar Control with 1-wire

Wow, that was a really cool hardware hack. Wookey explained how the solar panel work, how he did the control, a bit about 1-wire and showed lots of pictures.

X-Server Extensions

An introduction in three new X-Server Extensions, namely Time, Audio and Compress. Unfortunately I missed the talk about XRandR 1.3.

Fusil the fuzzer

Explained some concepts about how programs can (and should be tested): Take some valid input data and flip around some bits: See if the software crashes.

CMake - Alexander Neundorf

I am a bit unhappy about autoconf, mainly the dependency tracking and that I am not aware of m4. But before I learn m4 (which is not afaik used by anything else for a good reason) I consider bjam and cmake. There the talk about cmake just comes at the right time. Very nice is that you can also test and package your software with CTest and CPack (which is of course also possible with autotools, but I am not sure of bjam). What it is not so nice that it is developed by kitware rather than as opensource project.

Related: Alexander Neundorf about Why the KDE project switched to CMake -- and how

FreeDroidRPG - Arthur Huillet

FreeDroidRPG is about 6 hours of great fun with quests and many dialogs.

Game engines done good

A very professional talk about Engines, Library, Middleware, what it is, how it is related.

MuseScore - Thomas Bonte

MuseScore is best (and only) opensource WYSIWYG music score typesetter. It uses high quality fonts (which have problems on mac os x, but look as great as lilopond), is written in Qt, translated in 12 languages and even have midi import and export

Ext4 - Theodore Tso

While I am happy with JFS many people have problems with ext3, but here comes ext4 to save their day. It removes (or enlarges) many limitations like the file size or number of subdirectories. A big advantage of ext3 against JFS is that it is a community project with many developers around the world, while JFS in mainly IBM. Ext4 seems to have some problems with many small files on disk, but hopefully elektra will make this optional some day.

Afterwards there was a (very long) private discussion about fsync for laptop and databases.

GroupDAV

The last talk was about the pragmatic protocol groupDAV, webDAV and so on. The advice is to first support the groupDAV protocol and afterwards webDAV and then the extensions. Kontact seems to implement it very well, but they may have thrown it away during kde4 development, what a shame!

mnemosyne

January 17 2009 10:25:28

Ich habe zum Lernen für Praxisorientierte BWL einmal Mnemosyne verwendet und konnte mir damit die vielen Begriffe rund um BWL recht gut aneignen. Die erstelle Datei gibt es auch zum Download.

Aes

December 02 2008 14:11:56

I have implemented the Aes Algorithm. The others I have found, were terribly wrong, in unreadable C Code with everything as global variable or too much optimized for learning purposes. I hope I did better, my algorithm gets the same solution as in the example of the AES standard and a nice presentation showing the algorithm, does not use global variables and I tried to keep the optimization at a minimum. KeyExpansion and the multiplications are unfortunately a hack (but working), contributes welcome!

BibTeX

November 10 2008 13:34:11

Ich verwalte meine BibTeX Einträge ab jetzt zentral in einem Verzeichnis. Dabei habe ich mir auch noch ein paar Programme rund um BibTeX angeschaut.

Dispatch_und_Computerarchitektur

October 31 2008 09:51:00

Gestern hatte ich ein Vortrag über The direct cost of virtual function calls in c++ ein sehr gutes Paper welches genau der Frage nachgeht wieviel Overhead bei superskalaren Computerarchitekturen für den Dispatch von virtuellen Funktionsaufrufen tatsächlich entsteht.

Elektra

Elektra scheint ein Aufschwung besonders im Embedded Bereich zu bekommen. Und zwar in einem welches poky, glib and gtk verwendet wie diese. Aber seit neuestem gibt es auch ernsthaftes Interesse von Pengutronix auf unsere hochqualitative und, für ihre Leistungsfähigkeit, sehr kleine Library zu setzen.

Hier noch eine kleine Statistik von dem Elektra 0.7.0 code. Allerdings ist noch nicht der gesamte Code für Elektra 0.7.0 angepasst.

Linuxwochende2008

September 22 2008 13:20:41

Linuxwochende

Das erste Linuxwochende hat stattgefunden. Leider war ich in der Planungs und Einreichungsphase unterwegs per Interrail und konnte es so nur als Gast (und das leider auch nur kurz) beiwohnen.

Sehr gut gefallen hat mir der Vortrag von Clifford Wolf über APIs, ich habe eine kurze Zusammenfassung (in Englisch) geschrieben, hier ist sein Paper.

Somit bleibt nur zu hoffen, dass das Linuxwochende nächstes Jahr wieder stattfindet.

papers

September 09 2008 20:55:20

Es gibt jetzt eine Papers Sektion mit den Bachelor und Projektpraktikumsarbeiten die ich bis jetzt geschrieben habe. Das Informatikpraktikum ist gerade in Arbeit.

Zurueck_Interrail2008

August 31 2008 20:59:04

Bin ab sofort wieder in Österreich und blicke zurück auf über ein Monat Interrail in Deutschland, Dänemark, Schweden, Norwegen, Luxemburg, Elsas und Schweiz.

Die Photos werden gerade mit Digikam mit der tollen neuen Tag-Funktion nach verschiedenen Gesichtspunkten sortiert und das ganze sogar in die Dateien direkt geschrieben. Dadurch kann durch die Dateien alleine Digikam (oder auch andere Software) die Tag-Hierarchie regenerieren.

Radfahren08

July 17 2008 19:06:13

Bin nun wieder zurück von der Radtour und fahre am Montag weg Interrail.

Die Tourbeschreibung ist bereits in der neuen Sport Sektion online und die Bilderwie gewohnt.

backup

July 09 2008 13:24:18

Es gibt jetzt eine neue Sektion Backup bei den Howtos. Neben einer Einführung habe ich die Howtos leicht überarbeitet und die Konfigurationsdateien sind ausgegliedert (alles im linken Menü downloadbar)

Radlobby

July 01 2008 14:56:34

Radfahren

Ich bin jetzt Mitglied bei Radlobby.at, ein unabhängiger, bundesweiter Verein für ein radfahrerfreundliches Österreich. Der Entschluss war recht einfach gefasst, da ich fast täglich mit dem Rad unterwegs bin und jährlich eine längere Tour mache. Auch dieses Jahr werde ich unterwegs sein, vorraussichtlich nächste Woche.

asciiwm

June 23 2008 19:24:45

asciiwm

I have developed together with Patrick a small utility, asciiwm a windowmanager for terminal environments. You can start new windows, execute shell commands, move windows around and resize them.

Here is a "Screenshot" ;)

+-2-hardcoded-------+
|start hardcoded    |
|start e1           +-3-hardcoded----------+
|start e2           |start hardcoded       |
|here is some texN t|start e1              |
+-------------------|start e2              |
                    |here is some texN to s|
                    +----------------------+

ardcoded----+ +-0-e+ +-0-e+ +-0-e+
t e2        | |1Som| |echo| |3   |
 is some tex| |2for| |time| |4Wil|
------------+ |3   | |date| |5No |
              |4Wil| |w   | |6tes|
              +----+ +----+ +-*--+
                              +-0-cl----+
                              |         |
                              |         |
                              |         |
                              |         |
                              |         |
                         +-1-e2------------------------+
                         |Mon Jun 23 09:28:01 CEST 2008|
                         |Mon Jun 23 18:59:35 CEST 2008|
                         +-----------------------------+

A lot of features are missing to make it useful, it was done as university project and enhanced to show some possibilities of elektra.

Get it

You can download the source together with 32bit or 64bit precompiled statical linked executables: Amd 64 Linux i386 Linux

Configuration

Configuration is done using the cpp binding of elektra

You might want to install elektra or use the statical builds. To import configuration use:

kdb import conf.xml

./asciiwm -p to choose a profile to work with, default is current.

Serialization

Serialization is done using boost::serialization

You might want to install boost-1-35 in order to compile asciiwm or use the statical builds.

Thanks to Robert Ramey for the great work!

Getopt

Getopt parsing is done using getoptpp. It is included in the source distribution and compiled in the static build. getoptpp

Its really easy to use and learn as stated on the website. Thanks to danielgutson

Documentation

Is done with doxygen. Thanks to Dimitri van Heesch for the really great work. More information.

Irland

June 15 2008 18:40:11

Die Abstimmung in Irland ist vorbei. Leider waren sie die einzigen die eine Stimme hatten, und somit ganz Europa vertreten haben. Die Forderung dass auch in Österreich eine solche Volksabstimmung stattfinden muss, bleibt weiterhin aufrecht, wird aber hemmungslos ignoriert.

Ein exzellenter Vorschlag [1] [2] kam von Johannes Voggenhuber. Die Idee ist, dass zuvor die Bürger Europas legitimiert werden über Grundrechtsfragen von Europa abzustimmen. Dieses Vorhaben, welches die demokratischen Rechte der Bürger nur ausbaut, müsste auch begeistert aufgenommen werden, auch wenn wie z.b. in Österreich auch dafür eine Volksabstimmung notwendig sein wird, da auch hier die Verfassung stark verändert werden würde. Von dieser Basis ausgehend kann man dann die Probleme die die EU beschäftigt in einem Prozess Schritt für Schritt lösen und da vom Volk legitimiert, sollte das auch viel frustloser vonstatten gehen.

Linuxwochen2008

May 14 2008 17:52:12

Linuxwochen Wien findet ab morgen im Wiener Gewerbehaus statt, Homepage, Programm und Aussteller. Ich freue mich auf Dein kommen.

Bachelor

May 08 2008 21:18:00

Ich freue mich verkünden zu dürfen dass ich den akademischen Grad

Bachelor of Science

(BSc.)

erhalten habe. Selbstverständlich mache ich jetzt das Masterstudium weiter. Das Informatikpraktikum wird als Thema " Mapping of configuration parsers and generators into a global namespace. " haben.

Fingerabdruck

April 22 2008 21:45:25

Wie der Standard berichtet ist geplant eine zentrale Datenbanken aller Fingerabdrücke von Passbesitzern einzuführen (Nur in der Printausgabe Dienstag 22. April Seite 12 zu lesen), laut Heise ist sogar eine EU-Weite Datenbank geplant.

Solche dystopische Meldungen lenken von der Diskussion ab, ob wir überhaupt Fingerabdrücke in den Pässen haben wollen, was anscheinend in einer EG-Verordnung von einem Österreicher bereits beschlossen wurde.

Fingerabdrücke können sehr einfach nachgebildet werden. In Deutschland ist das Thema schon länger bekannt, und durch eine sehr lesenswerten Artikel vom CCC auch dokumentiert.

Cpp updated

April 11 2008 09:33:36

Ich habe meine Sektion über C++ stark upgedated. Neben einer Einführung und ein paar Links, habe ich Versucht es in übersichtliche Sektionen wie Techniken, Design Patterns und Klassen zu gliedern.

Viel Spaß beim Durchstöbern, ich freue mich über Feedback. Viele Verzeichnisse sind derzeit ohne html-Inhalt, die Programme kann man aber im linken Menü downloaden. Das werde ich nach und nach aber updated und auch .tar.gz für die größeren Programme bereitstellen.

Rettet Oesterreich Demo

April 03 2008 19:35:00

Die Initative Rettet Österreich organisiert eine Großdemo in Wien gegen das Ende unser Demokratie wie wir sie hatten - in der Gesetze die vor unserer Verfassung stehen von 25, größtenteils nicht einmal direkt gewählten, Leuten beschlossen werden können.

Bachelor eingereicht

April 03 2008 12:28:01

Juhu! Ich bin mit dem ersten Abschnitt des Studiums, Bachelor fertig und habe alles eingereicht. Die letzte Note kam gerade noch rechtzeitig.

Jetzt werde ich einmal ein paar Tage entspannen um dann das Masterstudium Software Engineering & Internet Computing mit richtiger Studienkennzahl fortzusetzen.

config-elektra

April 01 2008 01:19:31

XML-Konfiguration für importieren in Elektra ist hier verfügbar.

Announcement elektra-0.7.0rc2

April 01 2008 01:19:31

Bachelor Arbeit

Nach vielen langen Arbeitstagen, stundenlanges Korrekturlesen und vielen vielen Programmierstunden ist meine Bachelorarbeit über Elektra endlich fertig geworden, du kannst sie hier (ps.gz) lesen.

Zeitgleich darf ich auch stolz Elektra 0.7.0rc2 ankündigen. Intressiert dich was hiermit neues tolles möglich ist, am besten diese Featureshow(auf Englisch) lesen

Schweiz

Ich bin derzeit in der Schweiz, viele tolle Bilder kannst du hier anschauen.

Ich wünsche dir frohe Ostern!

Soya3D_Tutorial

April 01 2008 01:19:31

Mein Projektpraktikum ist ein Tutorial über Soya3D.

Abstract

Die folgende Arbeit ist eine Einführung in Soya3D, eine objektorientierte 3D-Engine für die Programmiersprache Python. Soya3D ist nicht nur leistungsfähig, sondern auch einfach zu verwenden. So ist es möglich, dass mit verhältnismäßig geringem Zeitaufwand beeindruckende Ergebnisse erziehlt werden, was auch unter dem Begriff Rapid-Prototyping subsumiert werden kann. Es wird jedoch nicht nur auf Verwendung von Soya3D eingegangen, sondern auch Vorteile und Nachteile zu anderen Engines betrachtet, die Besonderheiten beleuchtet und Einsatzgebiete aufgezeigt. Außerdem werden Technologien und Programme beschrieben, die üblicherweise in Zusammenhang mit Soya3D stehen.

Resources

Neben dem Dokument (7.8M) gibt es auch einen Anhang (2.2M), der alle Beispielprogramme enthält.

Latex

Geschrieben ist die Arbeit mit Latex und ich bin voll und ganz damit zufrieden. Das Buch Layout scrbook kümmert sich um die richtigen Anordnungen von linken und rechten Seiten. Zudem beginnen neue Kapitel immer nur auf der rechten Seite.

Genial sind die sog. hyperref mit dem hypersetup, womit das pdf Metainfo bekommt und alle Querverweise und URLs zu Links werden.

Extensiv verwendet wurden auch die Latex Listings welche für den wunderschön formatierten Python Code verantwortlich sind. Am Ende des Dokumentes gibt es auch Querverweise von allen Dateien zu den Anhängen.

Viel Spaß beim Lesen oder Bilder anschauen!

Rettet Oesterreich

March 16 2008 15:20:24

Bereits am 9. April 2008 wollen die Politiker die auf EU-Vertrag umbenannte EU-Verfassung beschließen. Dabei liegt laut Rechtsexperten wie auch bei dem EU Beitritt eine Änderung der verfassungsrechtlichen Grundordnung und damit eine Gesamtänderung der Bundesverfassung vor.

In diesem Fall ist aber, auch wie bei dem EU Beitritt, eine Volksabstimmung durchzuführen. Leider droht unser Rechtssystem zu scheitern und wir bekommen nicht einmal die Mitteln direkter Demokratie, die uns durch die Verfassung zustehen.

Weitergehende Gedanken, damit wir uns in Zukunft dieses Recht auch bei Gesetzen selbst holen können, bietet der Demokratischer Salon .

Linuxwochen finden am 15. bis 17 Mai 2008 in WKOstatt.

Ich mache am 25. April 2008 eine Party, mehr Infos auf Party

Die erste inhaltlich vollständige Version meiner Bakkarbeit und Projektpraktikums sind online! Über Ostern wird es nochmals korrektur gelesen. Wenn fertig gibt es separate Ankündigung.

schweiz zurueck2

February 15 2008 10:37:45

Nach zwei Wochen Aufenthalt in der Schweiz bin ich wieder in Wien.

Werbung

January 27 2008 18:41:19

Werbung in Wien

Wie sicher jedem der durch Wien fährt oder hier wohnt aufgefallen ist, ist die Anzahl, Aufdringlichkeit und Präsenz von Werbung geradezu explodiert. Verantwortlich dafür sind neben der immer schon sehr hohen Dichte von Plakaten, Säulen und Schildern auf Lampen die tausenden Halbschalen die vor kurzem montiert wurden.

Ich möchte jetzt nicht auf Gerüchte eingehen dass diese Sub-Firma von Gewista möglicherweise von Einzelpersonen der Spö geführt wird. Erschreckend finde ich dass keinerlei Raumplanung bedacht und die Sicherheit von Fußgänger und Radfahrer gefährlich mißachtet wurde. Dabei scheinen alle Kontrollinstanzen und beiinflussende Instanzen (Raumplanung, Verkehrssicherheit, Fahrradwegplanung, Stadtbild-Pflege) komplett versagt zu haben und auf Ästhetikwurde auch nicht besonders Wert gelegt.

Ich bitte darum klar Initiative zu zeigen, dass wir nicht wollen das Wien die Stadt mit am meisten Werbung bleibt und auf freie Plakatierung nicht komplett vergessen wird. Möglichkeiten gibt es leider nicht viele, man kann zumindest Werbung die per Post verschickt wird eindämmen. Bei der nächsten Wahl in Wien sollte man sich überlegen ob man wieder eine absolute Mehrheit will, wodurch das überhaupt erst möglich gemacht wurde.

Werbung wirkt, so viel ist sicher, und genau bei Personen die sie nicht bewusst wahrnehmen und versuchen vorbeizuschauen ist sie tief im Unterbewusstsein gespeichert. Es gibt kaum eine öffentliche Maßnahme die so unser Verhalten, vorallem des Konsumes, prägen wie Werbung. Die einzige Möglichkeit die bleibt ist es bewusst wahrzunehmen und sich dagegen zu entscheiden das zu kaufen. Am besten wäre es auch andere Leute auf Alternativprodukte durch Mundpropaganda hinzuweisen.

farbmanagement

January 16 2008 19:57:00

Farbmanagement

Ein exzellentes Interview über Farbmanagement unter Linux von Kai-Uwe Behrmann wurde heute publiziert. Darin wird auch Elektra erwähnt.

Da ich jetzt die Vorlesung Einführung in Farbwissenschaft besucht habe, bin ich auch sehr intressiert in dieses Thema und wünsche Oyranos viel Erfolg!

Mail_Soya3D

January 07 2008 23:01:20

Mails

Ich habe jetzt meine emails auf imap mit mailfilter umgestellt mit einem cleanup von User auf dem Server. Dabei hab ich mich 2x in den Regeln verschrieben und den User spam gelöscht, den spamassassin aber benötigt. Lange Rede kurzer Sinn, vielleicht sind Mails verloren gegangen, bitte erneut senden, wenn ich nicht in der nächsten Zeit antworte.

Please resend Mails if you send them in the last week (around 24.12 to 08.01)

Mailfilter ist recht einfach konfiguriert, ich kann aber trotzdem nur Sieve empfehlen, wird aber von Courier aber leider nicht unterstützt. Das Hauptproblem ist, dass bei jedem kleinen Konfigurationsproblem alle Mails des Users in /dev/null landen, sehr unpraktisch! Aussehen tut das ganze, dann ca. so, mehr Details im Howto:

MAILDIR="$HOME/Mail"
DEFAULT="$HOME/Mail"
logfile "$HOME/.mailfilter.log"

if (/^X-Original-To: contact@markus-raab.org/)
to "$MAILDIR/.contact"

if (/^X-Original-To: business@markus-raab.org/)
to "$MAILDIR/.business"

Soya3D

Nachdem seit Sommer kaum mehr etwas für Soya3D passiert ist (unser Projektpraktikum) setzen wir uns jetzt daran um in der nächsten Woche 20 Seiten pro Person zu schreiben und dann spätestens am 21.Jänner abzugeben.

Selbstverständlich gibt es noch viele andere Abgaben nebenbei und das Monat verspricht wie immer turbulent zu werden.

Wir haben uns entschieden, kleine Codesnippets mithilfe von Latex Listings (pdf) einzubinden. Dadurch gibt es nicht nur ein Syntax highlighting von Python Code sondern viele weiteren Möglichkeiten auch.

Mit begin{lstlisting} environment erklärt man die darauf folgenden Zeilen zu einem Listing. Mit lstset{language=Python} am Beginn werden alle Programme als Python Code erkannt. Die Configuration geht aber noch viel weiter, so kann neben Zeilennummerierung auch die Formatierung detailliert auswählen. Es kann auch Latex Code in listings verwendet werden und von ausserhalb darauf Referenziert werden.

Wir haben dann noch ausführlich darüber diskutiert ob der ganze Code inkludiert werden soll, oder immer nur betreffende Snippets. Jeweils der ganze Code hätte zwar die Eleganz und Kürze mehr betont, aber wir haben uns dann doch entschlossen mehr auf die Lesbar- und Verwendbarkeit des Tutorials zu achten und jeweils sofort nach Code-Snippets Erklärungen abzugeben.

CCC_24_Bilder

January 05 2008 15:41:06
Bilder für CCC 2007 sind online, die von 2004 sind hierher verschoben worden.

CCC_24_Tag4

January 02 2008 20:27:41

Tag 4

No ooxml

How microsoft tries to creep in standards. Many bad things happend, like tricking vote, suddenly changed people, bringing dozens of failures, unclear passages and low quality to standards, very unprofessional work, dirty tactics, suddenly new businesspartner appear, changed p-member ships in ISO and many other Irregularities,

Please sign here and use Openoffice

The Arctic Cold War

The silent battle for claiming and controlling the Arctic

For this talks there are slides available. The lecturer and reporter claims to be journalist and not scholar in any way. His idea is to look at what topics are underreported and talk about that.

When you think of Artic you may think of ice and nature but not of guns. Real discussion about the land started 10 years ago. Whatever happens there affects us by sure. There are contracts saying that some space on the sea belongs to the country having the coast. Artic was treated like a sea, because it had no economical matter. The law of the sea never ratified by U.S.

Russia, Denmark, Canada, Denmark and Norway now have claims. There are various reasons for it. There are potentially 29% of Global Natural Gas, 10% of Global Oil. Routes there are coming more attractive, because of the melting of ice. Compared to Suez or Panama Canal offers a 40% reduction of time. Ships are now able to pass in warm summer month. 2015 most of polarized are gone and a passage will allow ships the whole yearh to pass. You could even build bigger ships taking that route there.

Russia might have 23 of global hydrocarbon reserves when they get the claim and have a lot of marines doing nothing and send people plant a flag. Canada builds 3 bases, and arms up. In the meanwhile Danish get "mad", copenhagen launches an expedition. 40 scientists aboard a swedish ice breaker. Hans Island, every few years they put a flag down (denish and canada). Something curious around that is the hans island liberation front. But always hold in mind that states today often only act in place of big companies. Here is the list.

  • Exxon in Russia and Alaska
  • Shell in Canada
  • BP in Alaska
  • Statoil in Norway and Russia
  • Gazprom in Russia

There is a lot of environmental impact, directly affecting us.

  • ocean Level
  • ecosystem
  • global temperature
  • pollution
  • less salt in artic

Lightning Talks

There were many interesting lightning talks, I highlight here the ones I found most impressive and will talk a bit about my talk here ;) Vidala is a client to easily connect and visualize the tor network. There was a status report about the OLPC, which is now in a more and more interesting state. You can get a laptop if you want to participate. Funkfeuer currently try to clean up code for olsr. A nice possibility for sharing Web Shortcuts is Searchilo, which might become to a standard for web shortcuts. Another wiki is Omega Wiki a solution for translating words.

My own talk was about Elektra, here are the English and German Slides.

Security Nightmares

Datenhygiene wird immer schwieriger, so kann z.b. Flash nicht wirklich gelöscht werden, aber auch bei Mietwagen werden z.b. Telefonbücher abgeholt oder GPS Bugs. Also Datenträger einfach nicht verkaufen und immer gut aufpassen dass eigene Daten nicht wo landen was einem nicht selbst gehört.

35% used mac, there were up to 625 concurrent clients. 10 Gig does not like Multimode fibre, because its very thick and produces bounces, but they solved the problem.

CCC_24_Tag3

January 02 2008 20:27:38

Tag 3

Ein neuer Tag startet nach einer längeren Session Rule 34 und eine Suche nach dem Postamt (try it behind the cinema). Nach einer Runde Go in der ich mich super geschlagen habe und fast 1/3 des Feldes braverös verteidigen konnte haben wir uns in den Chillout-Disco bereich vergraben. Schau auch hier vorbei, mit vielen Bildern von CCC.

Introduction in MEMS

Skills for very small ninjas. Some slides are available too.

Natural Forces may get much stronger or weaker in small dimensions. There a different integration methods like monolitic or hybrid. They can also distinguish MEMS: BioMEMS, MOEMS (optical), RF_MEMS even sometimes when there is no mechanical part there it is used. Some ways how to produce them were told, there even some without any silicon. Otherwise caustics is used to build microstructure.

Beside the very interesting academic points there are projects to do some limited stuff at home. More can't be done at home, basically because you need a clean enironment.

OpenSER SIP Server

VoIP-Systeme mit OpenSER. OpenSER ist eher ein Router als eine Telefonanlage. Er erfüllt eine Reihe Kerndiestleistungen wie Proxy (Rufaufbau) Registrar (user location daten, rufnummer zu ip), Balancer oder Router bis hin zu Applikation Server. Er kümmert sich also nur um SIP Nachrichten, im speziellen kein PBX (Asterisk). Es ist somit keine klassische Telefonanlage, sondern zur Entwicklung eigener hoch performanter SIP services.

Was ist überhaupt SIP? Es ist ähnlich wie http ein text basiertes protokoll. Fehlercodes wurden fast 1:1 übernommen und es kümmert sich "nur" um den Aufbau und Abbau von VoIP gesprächen. Es ist aber recht umfangreich, vorallem mit viele Erweiterungen. Ein Aufbau könnte ungefähr so aufgebaut sein:


REGISTER, INVITE
ACK, OK, CANCEL
AUTH oder ERROR

Es gibt tw. verschiede Vorstellungen wie SIP richtig implementiert gehört, deshalb ist es kompliziert mit allen Gateways zusammenzuspielen. Letzlich geht es darum Menschen miteinander zu verbinden, und ein wenig Geld zu verdienen ;) 1&1 verwendet es mit 1.6 mil kunden.

NAT ist ein sehr schwieriges Thema, es wird hier ausgelassen. Die Konfiguration wurde mit einer speziellen c-like skript Sprache durchgeführt. Dabei gibt es vielerlei Probleme, z.b. kann die Konfiguration nicht neu geladen werden ohne dass der Dienst neu gestartet wird. Das ist so da bestimmte Variablen "gefixt" (String zu Integer) werden um mehr Performance zu erlangen. Abhilfe dazu würde Elektra liefern ;)

Module sind als shared libraries, mit dlopen geladen, implementiert. Mit XMPP modul kann man bestimmte Informationen auch auf Jabber routen. Für diese Plugins werden Funktionspointer verwenden, welche auf die aktuelle Implementierung zeigen.

Es wird Memory als Cache verwendet. OpenSER verwendet zwei allocation pools, private und shared. Es können beliebig viele CPUs verwendet werden.

SER gibt es auch noch, sie haben aber einen unterschiedlicher Fokus. So haben sie zwar erheblich bessere docu aber weniger Features. Auch Projekte wie Yate, FreeSWITCH or Asterisk haben andere Ziele. OpenSER hat derzeit mehr als 25 Entwickler, wobei viele aus Rumänien stammen und auch viele Europäer beteiligt sind.

Demo

Wir waren auf einer Demo um gegen die Vorratsspeicherung zu demonistrieren. Auch einiges an Polizei war anwesend. Hoffentlich wurde etwas bei unseren Nachbarn in dieser Richtung bewirkt.

OpenStreetMap

Actually the name is confusing, they map everything. It is CC-BY-SA licensed and started in the UK, 3 years ago. Now most of europe, south afrika and australia is mapped. They have the amazing number of 20k registerd users, 10% active and 175Mil GPS points (wow!).

Why do we do it? There is much more about it than just a picture of map collecting data is fun, you sometimes feel like an explorer. There is a equality betwwen maps and power. They were falsified to mislead and routing software dedicate where all cars go.

There is some problem with closed maps, like Military stations are sometimes not there, maps are used to short-change power. Mapping the planet is an area of natural monopoly and we don't want THEM to have it. Teleatlas (TomTom) and Navteq (Nokia) takeovers show that TomTom and Nokia feared that they loose connection or access to maps will be restricted.

OpenStreetMap Spirit

  • Very little rules - no project management
  • brutally pragmatic, whatever works we do it
  • broad community parcipation, "we have unlimited free labour"
  • GIS standardophobia, mostly not used standards, better easy than learn terms
  • not often used standards

In US. everything is public domain done by government (We should do that do!), loading everything up makes 20 times as much as before.

CCC_24_Tag2

January 02 2008 20:27:37

Tag 2

Nach dem langen und anstrengenden ersten Tag, geht es in der Früh gleich mit Lightning Talks weiter.

Lightning Talks Day 2

freeradios.net, published podcasts

Different view of the world

Freie Geodaten Informationsquellen, OpenAerialMap (mit Bilder), Freie API dazu Open Layers, Geodaten aus den USA: Daten von Bundesmitarbeiter müssen Public Domain sein.

wiki-net, wiki hive getting a new wiki with a klick. Connecting between them give some problems.

AK Vorrat, world record in petition.

Directives for Telecom

When widgets go bad.

OpenXPKI Update, von Alexander Klink, more "business features", whats new: Request Tracker support, live Cd with morphix (was quite easy).

Projektvorlagen bei wikipedia.

Undemocracy.org

TOR, providing privacy for masses, against vorratsspeicherung. New Idea: TOR web of trust.

Easy interface for TOR.

Absurde Mathematik

Paradoxa wider die mathematische Intuition

Nicht alles mathematisch beweisbare passt zur menschlichen Intiution. Sind wir zu blöd? Oder unsere mathematik zu ungenau?

Gabriels Horn

Klassiker der Mathematik, 1/x, unendlich lang und Rotationskörper davon. Volumenintegral ist endlich (pi). Oberflächenintegral ist aber unendlich (obwohl schön glatt). Man kann mit einer gewissen Menge das Horn füllen, aber niemals die Innenseite ausfüllen.

Ein erklärungsansatz: die elemente wachsen mit 1/x^2 aber Ringstreifen wachsen mit 1/x.2D Oberflächen sind nicht ohne weiteres mit 3D Volumen vergleichen.

Efrons Würfel

Transitiv - Nicht transitiv. Kann es einen Satz von Würfel geben, die auch diese Eigenschaft haben? Es gibt einen solchen Satz. Bedingte Wahrscheinlichkeiten ergeben 2/3. Jeder Würfel genau auf seinen Gegenpart abgestimmt.

Penney-Ante

Kopf/Zahl. Der zweite Spieler kann immer eine höhere Gewinnwahrscheinlichkeit haben. Auch analytisch gelöst. Kann auch für größere Alphabete bewiesen werden.

Das Ziegenproblem

Kandidat in Quizshow, nur ein Gewinn, sonst Ziegen. Moderator wählt eine Tür aus. Dann muss man aber wechseln um seine Gewinnchancen zu verdoppeln!

Der Grund ist dass man am Anfang nur mit 1/3 das richtige erwischt hat, beim Wechseln aber 2/3 Wahrscheinlichkeit hat richtig zu treffen, da Moderator einem hilft. Anderer Zugang: Es gibt doppelt so viele Nieten als Gewinn.

Die Dame die eine Kolumne 1990 geschrieben hat: Marylin vos Savant

Das Triell

Last man Standing, von schlechtester Schütze anfangend. Ideal ist es in die Luft zu schießen. Manchmal ist nachdenken sinnvoller als purer Aktionismus.

Man kann eine ganze Kugel in mehrere Stücke zerlegen und dann zwei ganze gleich grosse Kugeln machen. Grundlage: Auswahlaxiom

Quantum Cryptography and Possible Attacks

A very nice introduction and presentation of how quantum connections work. There is even source code available for it.

Deconstructing Xbox 360 Security

Microsoft does not want us to have Linux on Xbox 360, what a challenge ;)

And they did it this year.

Chaos Jahresrückblick

Ein Überblick über die Aktivitäten des Clubs 2007

Mussten dieses Jahr leider hauptsächlich reagieren, vorallem auf poltische Ereignisse.

23C3 schloss mit Besucherrekord und besondes viel Medieninteresse.

Kleinere Sicherehitsschwankungen im StudiVZ.

BGH untersagt Online-Durchsuchungen und Warnung vor biometrischer Vollerfassung.

Und 202c der sog. Hackerparagraphe. Bei Lobbyarbeit reicht es nicht Sachverstand einzubringen ;)

Hier noch ein Link zu Überwachung.

Personal DHCP

Bei Pisa musste man sich die IP Adresse selber abholen um die Kommunikation zu verbessern. Siehe auch unser Noc Desk und Klammern (die in Pisa nicht verwendet wurden), welche sogar mit RFC abgesegnet sind.

Automatic memory management

Nicht besonders intressant und eher Grundlagen behandelt. Der Aussage dass Objektorientierte Programmierung manuelles Memory Management nicht gut unterstützt, kann ich mich nicht anschließen. Es muss allerdings im Design bedacht werden.

Toying with barcodes

Jemandem einen Strich auf die Rechnung machen, in English

Barcodes are just a character encoding. There is lot of software to generate it. There are 1d scanners very cheap available. Here you can only encode a very short number without much information and neighter have enought space to do security nor encryption in the barcode. The 2d variant has enough space to store encrypted information, but the scanners are expensive.

A very interesting aspect is that scanners are mostly configured with barcodes and the barcodes are easily fakeable so you might trick the scanner in the supermarket, Park for free or getting paid for drinking beer.

There was a trick described at the video 24 store. There problem was that the forget to ask for the pin when you actually get the video. So seeing someone paying his video or guessing a sequent number you can fetch a video which someone else pays for.

Another lession we have learned is that you are not aware of cross site scripting in newspaers. There is one actually containing 2d code which will be converted to an url. People normally trust their newspaper (but maybe not the content). The lecturer called it cross Zeitung scriping. So be aware: don't click on links in newspapers ;)

I am not kidding when I say there can be buffer overflows on barcodes. Just fragment the bar code with function code with fc4. But its a pain, because the procedure building payload, try and error will get to building payload, print out, tailor the paper, scan one after the other and then try and error ;)

Another common use is instead of stamps. Swiss sixt does so, encoding the postal codes and more in a 2d code. In austria (The lecturer wrote australia at presentation *argh*) the 2d barcode leads to a bunches of zeors (wtf?). US calls it "Intelligent Mail", containing a code 128 (barcode containing ascii), Specs can be found on internet, in meticulousness showing that the messed up the whole security stuff.

The idea comes up to print your boarding pass from the airline web site boarding tickets or at least change "m" to "c" to fly business ;) In that mind, barcodes rock.

priniciples of secure barcode application

Consider the barcode like a browser cookie: they are intercepted, copied, modified and lost!

If you must use 1D, just use an unpredictabble internal ID and nothing else. Don't code any information into it! I can't stress you too much.

For 2D use real crypto, it won't cost you more but may provide non-repudiation in both ways.

Finishing words: Never trust the printed numbers!

Mikrokopter

Mikrokopter sind kleine Dronen die von einem zentralen Microcontroller mit Opensource-Software angesteuert werden. Siehe auch Open Source Quadro. An der Unterseite hat es ein Gyroskop

Sie sind nicht nur klein, flexibel und schnell, sondern können auch flexibel erweitert werden. Ich hoffe ich komme dazu so etwas zu bauen! Auf jeden Fall haben mich einige wiffe Projekte davon überzeugt mir Microcontroller wieder genauer anzuschauen, Atmel scheint punkto Opensource am praktischsten zu sein.

Port Scanning improved

New ideas for old practices. Port Bunny, A kernel-based port-scanner. The whole port scanning is about try to get over closed, open or filterd. Just sending everything will lead to dropping packets. If a repsonse is received we have a round-trip time. Some techniques can be used to be much faster than nmap. The triggering used is only outperformed in unusual cases (no traffic and only closed ports).

DIY Survival

How to survive the apocalypse or a robot uprising.

Things are changing faster then we can die.

To save the world you have to choose to be a hippie or a geek. - Leo Dirac

There are many ways to die.

Online calculator for one year of food

Buy beer and condoms.

Some informationon ham radios. APRS is a technique to transmit data over ham radio. There are lot of ham radio projects. Transportation, Meeting and Backup Plans. Build a sailboat in your apartment Spherical Tree Houses. And see Clay Pot Filter.

How to eat a rabbit, feed it carrot. Kill eat and squeeze out the urine. Skin it - is not that dissimilar from opening a book.

Another issue is Robot uprising. You may want a RFID Zapper (Pocket EMP). Here more information about EMP. Other goodies are: "Really good night vision.", because Flash light is not green.. Social engineering skills.always help.

CCC_24_Tag1

January 02 2008 20:27:36

Tag 1

Das Motto ist dieses Jahr Volldampf voraus!. Netzwerk Connectivity funktioniert bei mir mit den Einträgen

 
iface c inet dhcp
	wireless-essid 24C3-volldampf

iface s1 inet dhcp
	wireless-essid 24C3-Saal1

iface s2 inet dhcp
	wireless-essid 24C3-Saal2

iface s3 inet dhcp
	wireless-essid 24C3-Saal3
 
in /etc/network/interfaces und dann mit
 
ifup eth1=c
 
Wobei s2 im Saal3 und s3 im Hackzenter gut funktioniert. Im Zweifelsfall selber die beste Zelle mit
 
sudo iw list eth1 scan
 
suchen.

Berlin

Wir sind am 26.12 gut in Berlin angekommen. Um 10:00 war die Schlange beim CCC Ticket verkauf noch recht lang und wir haben uns deshalb noch einen Cocktail gegönnt. Um 1:00 war dann zwar nicht viel weniger los, haben aber dann trotzdem gewartet.

Keynote

Saal 1 Keynote

Die Keynote hat auf sich warten lassen, erst um 11:00, statt wie geplant 10:30 fängt es an. "It is all about Featureee, lets look how we expected the future in the past" sinngemäß fängt es an, und es wird ein Video über das Chaos Communication Camp gezeigt.

Es gibt wieder einer Hackers Ethic Hotline ;) Patrick hat diesesmal ein DESC Phone mit welches wir dann noch ausgiebig testen werden. Es ist nicht nur möglich gratis Weltweit anzurufen, sondern kann auch angerufen werden. Es wird noch berichtet...

Steam Power

Telex Maschine Steam-Powered Telegraphy A League of Telextraordinary Gentlemen present the marvel of Telex on the Net - driven by a steam engine

Mit einer Anspielung auf "Liga der Ausgerwöhnlichen Gentlement" eine genauso intressante wie Lustige vorstellung von Telex Maschinen und einer Dampfmaschine.

Weitere Infos, Projekt

Simulating the Universe on Supercomputers

Vorgetragen von Mark Vogelsberger, Astro-Physiker.

Größenvergleich

  • 12000km Durchmesser der erde
  • 6bill km, 20.000lsec, Radius des Sonnensystems
  • 100.000lyear, unsere Galaxie, Milchstraße
  • 1mil lyear, Lokale Gruppe (mit Andromeda Galaxie sichtbar)
  • 100mil lyear, supercluster
  • whole visible universe

Insgesamt gibt es so um 3x10^22 Sterne. Es gibt ein Standard Model welches die Strukturinformationen beschreibt. Ausgehend von "hot bing bang", "quantum inflation" hat sich alleine durch Quantenflunktuationen alles gebildet.

Die große Frage die sich stellt, kann man durch "Cosmic Microwave Background", das ist ein 13 Milliarden Jahre altes Bild des Universums auf ein aktuelles weiterrechnen? Korrespondiert ein solches virtuelles errechnetes Universum mit den Dichtenverhältnissen die wir jetzt tatsächlich haben?

Can we create a virtual Universe from initial conditions?

Yes, you can do it. Very clever code, extremely fast computers.

Mark Vogelsberger bei Präsentation

Nur 4% von den einfluss nehmenden größen sind Atomen. Es wird somit von den vor 10 Jahren entdeckten "dark matter" und "dark energy" dominiert.

Ab hier ein Teil Englisch, der Vortrag war Englisch und ich habe jetzt keine Lust das alles zu übersetzen ;)

It is dark because it does not interact with electromagnetic. standard particels are not complete: there are particels that could fit it LHC may find some

How is Dark Matter distributed? Most simulate only Milky Way + Helo of Dark Matters inner Region there is a high Density.

new simulation currently running

  • 4.000.000 CPU hours
  • 50 TB output
  • used top ten machine

Best resolution ever, done by VIRGO consortium which are many institues.

It leads to a very impressive Cosmic Web.

Machine: HLRB-II
Millenium Simulation: large fraction of universe
Mpc (Parsek)
	extreme largy dynamic range
1GPc/h up to 4 MPc/h

only 350.000 CPU hours
 

To say if models are coorect or not you must run a large simulation Fly around Dark Matter objects, nice to look at ;)


How Galaxies are distributed?
Dot for Galaxies

Statistic matching real universe towards simulated
look at single objects and density profiles

Simulating single objects

simulate interaction: include gas and so forth, cost much more cpu power, can't be used for large fraction

virtual satellite in a virtual universe Kuhlen et al, 2007

Gadget

Started as GADGET Code, public (v2) and internal (v3) version used for millennium, aquarius, is written in ansi c.

Libraries used: mpi, fftw, gsl (for some init stuff)

Dark matter by a finite set of particles extremely light, we take a clumbs of particles modify force law, soft epsilon^2, which is a very crucial parameter

very expensive is calculating forces all particles affect all particles N^2


particle-mesh method

algebraic equation
with FFT
can be paralized well
resolution limited to mesh size

down to N log(N) with octrees divide the whole times, Mesh Method with Tree Method combined Put both forces together (used for Millenium)

Time integration

Should be stable for lots of orbits. beheavior should be correctly The Leapfrog integrator 2nd order accurate symplectic feature implies very good energy shift (none) not used Ringe-Kutta

New ideas

Detector has a size of some meters Analyze this? larger than 1000 billion but highest resolution published "only" ~85mil

Simulate universe on my laptops

pair of collinding galaxies some IDL scripts to visualize the resultions parameterfile (already tuned for examples)

We think Dark Matter is cold (very small). collisionless, do not scatter, more fluid

Optimization for many archtiecture Problems with MPI libraries

Expension is not uniform different coordinate systems has always the same size in computer but needs rescale for physical size

Weitere Informationen dazu, wie man es simuliert, cosmologische N-Body Simulationen, vertiefene Techniken dazu und die Millennium Simulation.

Desperate House-Hackers

How to Hack the Pfandsystem

War leider sehr überfüllt und konnten wir uns nicht anhören ;( Patrick versucht sein DECT Phone anzumelden, mehr dazu später...

Hubschrauber

Helicopter Drone

Die Gruppe gegenüber von mir baut Hubschrauber selber die mit 4 Rotorblätter in der Luft stehen bleiben können. Sie sind sehr intressant anzusehen.

Make Cool Things with Microcontrollers

von Mitch

This talk was really fun and very motivating hacking again on microcontrollers. My experiences with Microcontrollers were mostly with PIC.

It was mostly about many variations of near the same hardware, called MiniPOV kit. Very cool is that it is completely open source and easy to hack, even for beginners.

It builds about an Atmel AVR Microcontroller.

Brain Machine

You can measure various types of waves in the human brain. They are called Beta for the awake state and alpha for a very passiv state (like watching tv *g*). Its all about Hypnosis, Mediation and Trumming to Trance but you can do it also very cheap with the above mentioned hardware. You can hallucinate without any side-effects.

The creators homepage, Make fair projects and The brain machine :-)!

What is terrorism?

Ehrliche und ergreifende Reportage eines Opfers von Überwachung. "Es kann nicht jeden treffen, aber die die sich trauen etwas zu sagen", in diesem Sinne, gegen jede Überwachung ohne konkreten Verdacht und richterliche Erlaubnis!

Hier gibt es den Blog und der berüchtigte §129! Wird es in Österreich etwas ähnliches geben?

Design Noir

von ladyada

Noir...Schwarz, out from film

Vorgestellt wurden eine Reihe kontroverser und intressanten Projekten. Das erste Projekt, bereits bekannt durch den vorigen Vortrag von Mitch, betreffend Fernseher abschalten von bis zu 100m Entfernung.

Jammer von verschiedenen Frequenzen: GSM, GPS, Bluetooth,..

Scream Saver

Programming DNA

Drew Endy

This was a real excellent talk about DNA hacking. It tries to answer following questions:

  • Will there be biological hackers?
  • Will there be a community of biological hackers?

Bio-Tec only 30 years old, a very young discipline. It is a

  • self assembling,
  • nanoscale,
  • reproducing machine
  • programmed via DNA.

How can Code be searched? Just go to pubmeb and get code of bacteries. But Documentation is not very good ;)

Functional boxes are called genes. But there is a big difference: a little mixup and you don't know what it will do!

There is opensource software BMC Bioinformatics, which tries to simulate what a specific code will do, but these Simulators are not very good, the beheavior is mostly something else.

Lets highlight what is hard

  • Nobody figured out what the function is (40% of functions).
  • Natural DNA sequence, they are overlapped, not independence for manipulation, very optimized not to be easy to understand.
  • Why that design? A question we ask ourself.

One approch would be to add many new functions to seperate, duplicate multiple used parts to be more understandable for us. That actually works but the tread-of is that it does not grow as fast (40% slower fitness). So these bacteriums would not survive in the nature, but much more easy to understand.

There is an excellent paper from the speaker trying to refactoring bacteriophage T7.

Lets contemplate another problem, how to write the code for a bacterium which smell as wintergreen while growing and as bananas when resting?

  • What language?
  • What cost?
  • Time?
  • Probability of success?

Another paper about this topic is Combining two genomes in one cell: Stable cloning of Synechocystis PCC6803 genome in the Bacillus subtillis 168 genome.

Identification of an infectious progenitor for the multiple-copy HERV-K human endogenous retroelements describes 20, 30 different broken copies of the same virus 5 mil years ago. They could extract it and had a fully reproducing one. Environmentally Controlled Invasion Of Cancer Cells by Engineered Bacteria

Others made it to let mice see in 3 colors instead of 2, various genetic pattern formation and DNA to create nanoscale shapes and patterns.

Things we can't do

  • Build skeletons
  • Grow Houses

So the techniques used and working are:

  • Recombinant DNA
  • Polymerase chain reaction
  • Automated sequencing

Missing are automated construction out of chemicals. And print out DNA from scratch. Easier to get information about star trek food replicator ;)

How much you can write, goes at least at quickly then reading first bacerial constructed from scrath.

One sequnce is the talkers computer password ;)

The new idea is to build parts for basic biologic f(x) which lets us build devices out of parts.

Together with an Registry of Standard Biological Parts we could build.

iGEM. The said before bacterium smelling like banana was actually build: BSGD.. banasmell generating device


if {growing}
	call Banana()
else
	call Mint()
 

Even in the Make magazine there was an article Hack your plants

What changed from previous times?

  • database populated
  • overnight shipping

But there are some issues with this technology: chain of control is circumvented. DNA synthesis and biological security. green-fluenct protein

There are many patents.

The missing parts for programming are:

  • Abstraction
  • Standardication

The last words are: "Best reverse engineering is genetic material".

Monochrome

Johannes Grenzfurthner

Sehenswerte und vorallem hörenswerte Vorstellung von Musik um IT.

  • Ulli Bär - Ich habe einen Amiga
  • France Gall - Computer Nummer 3
  • Bruce Haack - Program me
  • Georg Danzer - Zerschlagt die Computer
  • Info Music Bamberg - Die Nummer
  • Juliane Werding - Der Computer macht alles
  • Abwärts - Computerstaat
  • The GOO-Q - I'm a computer
  • The Government - (I'd rather be a) real computer
  • Der Plan - Gummitwist
  • Peter Schilling - The Noah Plan
  • Moldy Peaches - Downloading porn with Davo
  • Kimya Dawson - Anthrax (Powerballad Version
  • Laux - Zuse
  • Eurocats - Surfen Multimedia

There is no way back in culture

CCC_24

December 22 2007 18:17:49

CCC

Wie jedes Jahr werde ich auch 2007 von 27-29 beim CCC dabei sein. Danach werde ich auch noch Silvester in Berlin verbringen.

Die Hauptanlaufstelle ist das Wiki. Ich werde hier bei den Neuigkeiten auch berichten was ich so treibe, ich bin auch gelistet bei den Weblogs

Elektra wird bei CCC bei einem Lightning Talk vertreten sein.

Wenn jemand Silvester auch in Berlin verbringen will, nicht zögern mich zu kontaktieren ;)

Österreich

Gegen den Überwachungsstaat

Nachdem ein Gesetz durchgepeitscht wurde, was keiner so richtig wollte, gibt es zum Glück eine Petition das Schlimmste wieder rückgängig zu machen.

Weitere Informationen hier und hier.

Freie Plakatierung

Ihr habt sicher schon die Plakate gesehen, dass Freiflächen verschwinden sollen und alles dem neuen Monopol Gewista übergeben werden soll. Damit macht es sich die Stadtregierung zwar sehr einfach, die zugegebenermaßen existierenden Probleme (unbefugtes Anbringen...), zu beseitigen aber auf Kosten eines Werbe-Monopols, welches nicht einmal von der Stadt gehalten wird.

Wie auf Freie Plakatierung angebracht, geht der Verschönerungsplan auf Kosten kleinen Künstler und Veranstaltungen, die es sich schlicht nicht mehr leisten können werden, zu werben.

Kurz Schweiz

November 18 2007 20:04:14

Von 24. bis 29. November bin ich kurz in der Schweiz.

Elektra

Bachelor arbeit geht gut vorran, es ist fast fertig implementiert und wir fangen gerade an die schriftliche Arbeit zu schreiben.

Das Mounten funktioniert so weit, mit einem preload tool kann man sich für fstab und passwd die Einträge generieren lassen. Fstab kann jetzt auch ohne regexp schreiben, Patrick hat zumindest das Lesen von passwd backend geschrieben. Dynamisch mounten mit kdbMount() funktioniert auch wieder.

udev, hal und ivman ermöglichen dass das Backup automatisch gestartet wird, wenn man die Festplatte einsteckt.

Für vim habe ich ein paar praktische Tricks hinzugefügt, vorallem retab hat mir sehr geholfen (mit = bzw. :bufdo normal gg=G für alle Buffer).

Ich habe mir jetzt den Presenter/Fernsteuerung Targus AMP01EU gekauft. Mikap hat ihn zufälligerweise auch ;)

Es hat mich jemand wegen Caesars Cipher angeschrieben, dass er es mit ROT13 nicht lösen kann. Kein Wunder, es wird bei dem Beispiel schließlich beliebige Subsitution der Buchstaben verwendet. Viel Spass beim Lösen!

Interrail

September 16 2007 10:48:39

Interrail

Ich bin zurück von Interrail quer durch Europa und nun auch von der Schweiz..

Die nächsten Wochen werde ich in Wien verbringen und schreibe brav an der Bachelorarbeit! Neben den Fortschritten wie in der Roadmap beschrieben, habe ich auch auf der Website einige Verbesserungen gemacht.

Route von Interrail war (grob) Dresden, Berlin, Prag, Koeln, Hannover, Amsterdam, Belgien, Paris, Toulon und Venedig.

Ein paar wenige Bilder gibt es hier. Mehr davon und Reisebericht ist noch in Arbeit.

Uni

June 09 2007 19:23:21

Uni

Im Juni bin ich voll im Uni-Stress. Ich entschuldige mich hier gleich für schlechte Erreichbarkeit und Keine Zeit :-)

Dafür werde ich hoffentlich bald das Bakk schaffen, nach der Prüfungswoche sollte ich dann auf jeden Fall genug Stunden haben, die wichtigen Pflicht-Prüfungen sind jetzt nach funktionale Programmierung vorbei.

Linuxwochen ist super gelaufen, mein Vortrag auch, es gab einiges positives Feedback! Vielen Dank.

Linuxwochen2007

May 22 2007 20:20:56

Linuxwochen

Bald ist es wieder soweit! Die Linuxwochen finden vom 31. Mai 10:00 bis Samstag 2. Juni 2007 22:00 im Urania statt!

Ich kümmere mich um die Organisation rund um die Communitystände, also wenn du fragen hast, kontaktiere mich!

Auch ein Vortrag über Elektra (Vortrag) werde ich am Samstag 2. Juni 11:00 halten (andere Vorträge).

Komm vorbei :-)

Bilder

April 22 2007 19:37:15

Neue Bilder

Hier ein paar neue Bilder mit meiner neuen Kamera.

heiligenblut

April 05 2007 22:49:22

Heiligenblut

Bin in Heiligenblut schifahren bis am Donnerstag. Wir sind im Hotel Senner untergebracht, wünderschön altmodisch eingerichtet und sehr nette Belegschaft. Das Schigebiet enthält auch einen Gletscher.

Etch Archives

March 12 2007 13:32:19

Juhu! Etch archive sind endlich online. Diesesmal als http und ftp zugänglich.

#Own Apps and scripts
#
# These Apps and scripts are created and packaged
# by me.
#deb http://markus-raab.org/ftp/eigene ./
deb ftp://markus-raab.org/eigene ./

#Other apps
#
# These Apps are backported by me or copied from extern
# resources. There are also patched sarge applications
# in it.
#deb http://markus-raab.org/ftp/apps ./
deb ftp://markus-raab.org/apps ./

Danke an Mikap (Grml) für den essentiellen Tipp wie es richtig gemacht wird! Dabei ist es eh so einfach :-)

dpkg-scanpackages . override.txt | gzip > Packages.gz
zcat Packages.gz > Packages
cat > Release << EOF
Origin: markus-raab.org
Label: eigene
Suite: markus-raab
Codename: etch
Architectures: i386
Description: These Apps and scripts are created and packaged by Markus Raab.
EOF

apt-ftparchive release . >> Release

#sign the release
rm -f Release.gpg
gpg --output Release.gpg -u 00B86A15 -ba Release

#upload it
rsync -r "$DIR" markus-raab.org:/home/ftp/eigene

repositories

February 23 2007 18:33:42

Repositories

Die Debian Repositories sind kurzzeitig offline gegangen. Sie werden wieder mit gpg signierung online kommen. (während des wochendes)

CCC_23

December 30 2006 21:54:07

CCC

Bin wieder einmal bei CCC, diesesmal der 23te, mein 3ter. Hotel haben wir wieder das gemütliche billige City Stay, von Berlin wollen wir uns die Frauenkirche anschauen, es gibt aber anscheinend keine hier, sonstiges wurde schon voriges Jahr begutachtet

Jetzt gibt es jeden Tag die sehr intressanten Lightning Talks

Tag1

Probalistic Trust Model, Go einführung, Trance codes, Groovie

Tag2

CCC Jahresrückblick, body hacking

Tag3

Bluetooth Hacking, Lawrence Lessig

Tag4

Heute ist schon letzter Tag! Wir hören uns noch Unusual Bugs, essen noch etwas typisch deutsches und fliegen dann zurück.

Left Hand Mouse

December 14 2006 11:55:27

Juhu, hab es zusammengebracht, dass die linke Maus für linkshänder bedienbar ist, und die rechte für Rechtshänder :-)

Englisches Howto

costa rica

December 04 2006 10:38:51

Costa Rica

Ich durfte in den Sommerferien ein wunderschönen Urlaub in Costa Rica verbringen. Photos sind endlich online!

Neben einige Tagestouren (Gondel, Canopy, Irazú) machten wir die Pazifik und Höhepunktetour.

Lange Nacht der Museen

October 08 2006 10:04:06

Um 10 Euro die ganze Nacht bis zu 80 Museen in Wien besuchen geht nur an diesem Tag. Tatsächlich schafft man dann natürlich viel weniger:

  • Die Schatzkammer mit einigen Kronen, Zeptern und Reichsäpfel und vielen Gewänder, Schwerter und Sonstigem.
  • Die Porzellanausstellung zahlt sich sonst eher nicht aus, beeindruckt dann aber doch, so viel Geschirr ;)
  • Das Papyrusmuseum ist sehr intressant, neben den tw. sehr wertvollen Rekonstruktionen, griechischen Texten und ägyptischen Hieroglypehn sind vor allem die Texte überraschend alltäglich.
  • Gleich daneben befindet sich die Waffen und Rüstungskammer. Hier findet sich auch eine beeindruckende Zahl von Exponaten, von Schwert, Armbrust bis zu vollständigen Rüstungen.
  • Wieder gleich daneben gibt es eine Ausstellung von Musikinstrumenten, tw. auch bespielbar. Auch sehr wertvolle Violinen, z.b. von Mozart bespielt befinden sich dort.
  • Ein Stock darunter in der Hofburg ist eine Ephesosausstellung. Neben Photomontagen, Dokumentationen zum Bau sind auch viele Original Gebäudeteile ausgestellt. (Ephesus ist eine griechische Stadt in Kleinasien)
  • Zwei Mal umfallen und man befindet sich im Kunsthistorischem Museum. Bei der Ringstraßenschaffung vor 1900 erbaut. Vom Pieter Bruegel vor allem das Bauernhochzeit (1568/69), dann auch Tizian, sehr religiös geprägte Werke wie Maria Himmelfahrt (verschieden dargestellt), Christus, viele Enthauptungen, vor allem vom Johannes dem Täufer und auch sehr eindrucksvolle Werke wie Rembrandt van Rijn, Gewitterlandschaft.
  • Zum Schluss haben wir uns noch die Räumlichkeiten von Sigmund Freud näher betrachtet, wo in einer Führung neben den Briefwechsel auch von seinen Drogen (Kokain) berichtet wurde. Die Ausstellung dort befasste sich mit dem Thema Couch.

radtour06

October 04 2006 09:49:40

Viele updates für Konfigurationsdateien, vor allem bei xorg, mit beschreibungen.

Bilder und Tour 2006 online.

Nationalratswahl in weniger als einer Woche! Gedanken zur direkten Demokratie hier!.

Habe jetzt ein rss feed hinzugefügt. Viel Spaß beim subscriben und lesen.

utf8 umstellung: Die Homepage wurde jetzt auf utf8 umgestellt. Bei falschen Zeichen bitte melden! (Contact me ganz unten)

schweiz zurueck

September 24 2006 11:45:31

Nationalratswahl ist jetzt auch bald. Gedanken zur direkten Demokratie hier!.

Bin jetzt von der Schweiz zurück wieder in Wien und werde auch hier die restlichen Ferien verbringen!

Habe jetzt ein rss feed hinzugefügt. Viel Spaß beim subscriben und lesen.

utf8 umstellung: Die Homepage wurde jetzt auf utf8 umgestellt. Bei falschen Zeichen bitte melden!

bald_schweiz

August 29 2006 19:23:56

Bald von Schweiz zurück

Fahre heute Abend von der Schweiz wieder nach Hause (leider :-(). Neben einen 1000 teiligen Puzzle von Michelangelo haben wir auch einen kleinen Vorgarten für Hasen gemacht. Schweiz ist sowieso ein tolles Land, Rheinfall beeindruckt sehr und Schaffhausen ist eine sehr gemütliche Stadt mit vielen Erkern.

Habe wieder meine alte Homepage entdeckt, die ich so vor 10 Jahren gemacht habe;). Lieber nicht auf den Inhalt schauen...

Zurück von Costa Rica

August 18 2006 22:01:33

Ich bin jetzt schon eine Zeit wieder hier in Österreich. Aber es geht schon wieder fort in die Schweiz.

Photos von Radtour/Costa Rica und Berichte kommen dann hoffentlich bald

linuxwochen

June 03 2006 22:53:49

Die letzten 3 Tage waren Linuxwochen. Sehr viele intressante und gute Vorträge. (grml, initramfs, bildb. in shell, linux vserver (wow!), socat, erfolgreiche projekt-maintenance, hacktivity (immer wieder lustig), GPLv3, Trusted Computing, Abschluss)

Ich war die meiste Zeit beim Empfang und habe auch sonst ein wenig mitgeholfen.

Insgesamt war es ein super Erfolg und es ist (fast) alles super gelaufen (war zumindest (kaum) sichtbar für die Besucher*G*).

CCC_1

January 01 2006 14:39:54
Understanding Buffer Overflows
Finding and preventing Buffer Overflows
Checkin Hotel
Essen bei Kebapstandl(Pizza)
x86-64 NX Bits
sehr intressant und witzig gemacht
Syscall proxying
RFID

Radtour

September 09 2005 20:50:20
Bin zurück von der Radtour. Details dazu gibt es hier. Bilder gibt es hier sobald wie möglich!

Kanada Neu

August 22 2005 09:51:21
Bin jetzt schon eine Zeitlang zurück von Kanada (und eigentlich bald schon wieder weg - Diesesmal eine Radtour). Kanada Bilder sind jetzt endlich online!

Kanada

July 24 2005 09:33:37
Bin bis 10. August in Kandada!
Glaube nicht, dass ich bis dahin dazu komme Mails anzuschauen, oder sogar Homepage upzudaten;)
Danach warten dann aber Photos und ein Reisebericht. Wünsche Dir einen schönen Urlaub hfa

Linuxcamp

July 18 2005 10:56:39
Bin zurück von den Linuxcamp von Pettenbach. Bilder in der Bildersektion (Link umgeändert)

Sarge

June 07 2005 16:33:34

Sarge ist fertig!

Endlich ist Sarge draußen! Die größte Sammlung (Distribution) von Software die es jemals in der Geschichte der Menscheit gegeben hat ist fertig. Über 15000 Pakete sind für 11 Architekturen verfügbar.

homephp 1.0

May 20 2005 15:51:57
Homephp 1.0 unter GPL released. Siehe hier!. Mit diesem Skript wird diese Homepage hier generiert. Viel Spaß damit!

gute_Filme

May 20 2005 15:51:22
Ich schreibe schon länger an einer Liste von Filmen die mir besonders gut gefallen!
Ergänzungen werden möglicherweise aufgenommen, "Korrekturen" gibt es keine, Geschmack ist zum Glück verschieden.
Hier zur Filmliste!

Maturaprojekt

May 20 2005 15:50:18
Habe Bilder von meinem Maturaprojekt hinzugefügt. Siehe hier
Ausserdem habe ich Bilder so aufgeräumt, dass dort jetzt nur noch Bildergallerien sind. Alle Bilder unverkleinert in einem Ordner können sich doch die wenigsten komfortabel anschauen.
Als Vorschaugröße verwende ich derzeit 200x200.

Neue Adressen

May 20 2005 15:45:43
Endlich geschafft, mit mod_rewrite sind jetzt die Adressen der Homepage schöner. Das index.php?show= ist nicht verschwunden, es wird nur automatisch von Apache eingefügt.

Info

March 10 2005 18:37:04
Habe jetzt Info komplett aufgeräumt. Eine neue Struktur erhöht hoffentlich die Übersichtlichkeit!

Erster Eintrag

February 24 2005 09:17:35
Hier werde ich im Zukunft schreiben, welche Neuigkeiten auf dieser Homepage neues publiziert wird.

Diese Neuigkeiten werden, wenn sie älter werden, gelöscht. Es bleibt nur die Seite vorhanden, auf welche hingewiesen wird. Diese Menüstruktur versuche ich möglichst zu erhalten.
Die Jän 3 15:01:52 CET 2017
anybrowser.gif elektra.jpg fsfe-logo.png patent_button.gif valid-css.png valid-html401.png vim.gif